TOTHOLZ-Bewohner


Morschholz

Hier nistet die Blaue Holzbiene!

Wichtig:
Für eine erfolgreiche Besiedlung von selbstnagenden Wildbienen, spielt das Abbaustadium und die Art des Holzes eine wichtige Rolle! Das Totholz sollte auf keinen Fall modrig oder pulvrig sein! Am Besten eignet sich festes, besonntes, trockenes Morschholz und dabei muss es nicht einmal sooo ein riesen Stück Holz sein. Meine Holzbienen besiedeln das kleinste (ca. 20cm Durchmesser) angebotene Totholzstück. 

Totholz-Bewohner in unserem Garten...

Die Wildbienen habe ich anhand ihres Blütenbesuches, Grösse, Farbe und Flugzeit bestimmt.

Auch die Flugzeiten varieren von Jahr zu Jahr und können zum Teil um einen Monat abweichen! 

Die Grössenangabe stammt vom nistenden Weibchen.


BLAUE HOLZBIENE

(Xylocopa violacea)

 

Grösse: 28mm

Lieblingspflanze: liebt den Muskatellersalbei

 Flugzeit: Frühling bis Herbst

GARTEN-BLATTSCHNEIDERBIENE

Totholz-Blattschneiderbiene

(Megachile willughbiella)

 

Grösse: 12-15mm

Lieblingspflanze: unspezialisiert

Flugzeit: Juni-Sept. (2 Generationen)

BUNTFARBIGE BLATTSCHNEIDERBIENE

(Megachile versicolor)

 

Grösse: 11-12mm

Lieblingspflanze: unspezialisiert

Flugzeit: Mai-Sept. (2 Generationen)

Weiter Morschholz-Bewohner:

Wald-Pelzbiene 
(Anthophora furcata)

 

Schwarzbauchige Blattschneiderb.
(M. nigriventris)
Foto: Solitäre Wespe
Der natürliche Feind von Totholz-Bewohner ist der Specht! 
Auf dem Foto sind mehrere geöffnete, geplünderte Brutzellen zu sehen.

Foto: Sven Bartuscheck